Archiv für das Thema 'Menschenrechte'

Wole Soyinka: The First Exile

Anna 8. August 2009

 Der Nigerianer Wole Soyinka war Afrikas erster Literatur-Nobelpreisträger überhaupt, in der Laudatio wurde er als 'writer und fighter' bezeichnet. Am 13. Juli diesen Jahres wurde er 75 Jahre alt. Zum Anlass  dieses Tages machte ihm aber v.a. uns der Thomas Reche Verlag ein ganz besonderes Buchgeschenk. Eine wunderschöne bibliophile Ausgabe eines Essays von Wole Soyinka, bereichert mit mehreren zweifarbigen Offsetlithographien von Jürgen Brodwolf. ...

 

Rita Schäfer: Im Schatten der Apartheid

Rita Schäfer 5. September 2008

Dieser Artikel ist keine Buchrezension oder Leserstimme, sondern eine autoreneigene Beschreibung des Titels Rita Schäfer: Im Schatten der Apartheid, Frauen-Rechtsorganisationen und geschlechtsspezifische Gewalt in Südafrika, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage, Lit-Verlag, Münster 2008. Die politische Entwicklung in Südafrika wird in vieler Hinsicht als Vorbild für den gesamten Kontinent gerühmt. Die neue Verfassung gilt weltweit als richtungsweisend, insbesondere hinsichtlich der Verankerung von Frauen- und Menschenrechten und Geschlechtergleichheit. Außerdem ist Südafrika Vorreiter bei der Einführung von Frauenquoten in politischen Ämtern und bei Gender-Mainstreaming-Prozessen. Gleichzeitig zählt Südafrika mit jährlich über 20.000 Morden und über 50.000 Vergewaltigungen zu den Spitzenreitern in den internationalen Gewaltstatistiken. Auch bei häuslicher Gewalt und Frauenmorden belegt das Land am Kap Spitzenpositionen. Diese Studie analysiert die Hintergründe, die für den Gegensatz zwischen ...