Kinder-Jugendliteratur

Es gibt viele schöne Kinderbücher und Jugendbücher, die sich kinder- und jugendgerecht mit Afrika beschäftigen. So kann bereits den Jüngsten ein facettenreicheres Bild von Afrika als üblich vermittelt werden. Auf diese Weise trägt Jugendliteratur zu mehr Verständnis bei und verhindert, dass rassistische Vorurteile eine Chance bekommen.

John Kilaka: Der wunderbare Baum

Anna 30. Dezember 2009

„Der wunderbare Baum“ ist das inzwischen dritte auf Deutsch erschienene Bilderbuch des bekannten tansanischen Malers und Autors John Kilaka. Wie auch in seinen mit mehreren Preisen ausgezeichneten Vorgängertiteln „Gute Freunde“ und „Frische Fische“ hat John Kilaka hier eine traditionelle, mündlich überlieferte Tierfabel aus einem Dorf in seiner Heimat im Südwesten Tansania aufgezeichnet und mit wunderschönen farbenprächtigen, lebendigen Illustrationen bereichert. Diese Illustrationen sind geprägt von dem Tingatinga-Stil, einer Kunstform aus Tansania mit farbenfrohen Bildern meistens mit Motiven aus dem Alltagsleben. John Kilaka ist momentan einer der bekanntesten Vertreter der Tingatinga-Kunst. Thema der Geschichte ist, dass es nicht auf die körperliche Größe ankommt und oft derjenige etwas schafft, ...

 

Nasrin Siege: Wenn der Löwe brüllt

Anna 30. Dezember 2009

„Wenn der Löwe brüllt“ ist ein Kinder/Bilderbuch nicht zum Thema Tiere in Afrika, wie man vielleicht denken könnte, sondern zum Thema Straßenkinder. Der Löwe ist in dem Fall der Begleiter der beiden Straßenjungen Emanuel und Bilali, deren Hunger sich manchmal wie der brüllender Löwe anfühlt, den man nur besänftigen kann, wenn man etwas zum Essen findet oder zumindest süßen Tee. Aber manchmal ist der Löwe auch dabei, wenn böse Menschen nichts Gutes von den beiden wollen, dann faucht er diese an und die beiden sind stark und nicht allein. Ein Bilderbuch über Straßenkinder, kann man dieses Thema kindgerecht darstellen? Nasrin Siege ist dies gut gelungen, sie ...

 

Kagiso Lesego Molope: Im Schatten des Zitronenbaums

Anna 30. Dezember 2009

„Im Schatten des Zitronenbaums“ ist ein Jugendbuch der südafrikanischen Schriftstellerin Kagiso Lesego Molope. Es ist die Geschichte des 13jährigen schwarzen Mädchens Tshidiso, das in einem Township lebt. Als eine der ersten Schülerinnen aus diesem Township darf sie Anfang 1990 (kurz vor dem Ende der Apartheid) in eine katholische Schule in der („weißen") Stadt gehen. In eine Schule, in der es bis dahin nur sehr wenige schwarze Schülerinnen gibt und die wenigen kommen dann im Gegensatz zu ihr aus reichen schwarzen Familien. Tshidiso ist durch ihre Familienverhältnisse im Township eine Außenseiterin und versteckt sich gerne auf dem Zitronenbaum in ihrem Garten; von dem aus sie ihre Nachbarschaft lieber ...

 

Michael Landgraf : Akwaaba

Anna 30. Dezember 2009

„Akwaaba“ – das heißt in der ghanaischen Sprache Twi „Willkommen“. Ein Wort das einem als Besucher in Ghana überall begegnet und das nicht nur in diesem Buch für Ghana und die herzliche Gastfreundschaft der Ghanaer steht. Dieses Buch für Kinder/Schüler wird im Untertitel als Nachdenk- und Aktionsbuch beschrieben. Das ist recht passend, es ist ein Buch, das durch das Schildern von Alltagsdingen zum Nachdenken über Ghana anregt. Der Autor Michael Landgraf ist Religionspädagoge, hat Ghana bereist und ein Buch geschrieben, das man im Schulunterricht einsetzen kann aber das auch außerhalb der Schule gut als Sachbuch für Kinder geeignet ist. Am Beispiel der beiden ghanaischen Kinder Elsi und Kofi stellt er ...

 

Hanna Schott: Tuso :eine wahre Geschichte aus Afrika

Anna 7. Juni 2009

Tuso ist ein kleiner Junge aus Tansania. Nachdem seine Eltern gestorben sind lebt er mit seinem älteren Bruder bei seiner Tante, die nicht gut für die beiden sorgt und so machen die beiden sich auf den Weg in die Stadt. Erst in die Kleinstadt in der Nähe und dann soll weiter in die Großstadt gehen. Im Gedrängel um den Bus werden die beiden Jungen getrennt und der vierjährige Tuso bleibt allein zurück und muss sich dann einige Jahre ganz allein als Straßenjunge durchschlagen. Hanna Schott schildert in dem gleichnamigen Kinderbuch die Geschichte von Tuso und wie diese ein glückliches Ende nimmt. Es ist eine wahre Geschichte eines Straßenjungen, der ...

 

Nächste Einträge »